Madeleine Delbrêl
Gebet in einem weltlichen Leben


Übertragen von Hans Urs von Balthasar


72013, 128 Seiten, kartoniert
Euro 8.50; SFr. 12.50

Beten heute 4

ISBN 978 3 89411 116 8   


Madeleine Delbrêl ist nicht deshalb so originell, weil sie als Christin ungeschützt in kommunistischer Umgebung und mit Kommunisten arbeitete, sondern weil sie durch alles hindurch einen unbeirrbaren, glühenden Christenglauben in sich trug, einen ebenso naiven wie tief reflektierten Glauben, den sie in einer Sprengung aller traditionellen Formen immer neu bestätigte und der ihr zugleich eine durch keinerlei schmerzliche Enttäuschungen irrezumachende Liebe zur katholischen Kirche einflößte, aus deren Mysterium sie lebte und ihren grenzenlosen liebenden Einsatz für ihre nichtchristlichen Brüder zog. Auf diese innerste Quelle, die ihr ganzes Wirken befruchtete, woraus sie auch nie ein Hehl gemacht hat, möchte dieses … kurze Buch über sie zuschreiten. Denn daß alle ihre weltverändernde Kraft aus einem mitten im Trubel unablässig betenden, den Blick von Gott nie abwendenden Herzen stammt, macht ihre tiefste Aktualität aus.

Hans Urs von Balthasar, Vorwort