JOHANNES VERLAG EINSIEDELN


 

GIanfranco Ravasi

«Adam, wo bist du?»
Fragen zur zeitgenössischen Anthropologie


Aus dem Italienischen übersetzt von Susanne Greiner

2018, ca 80 Seiten, kartoniert
ca € 12.- / CHF 18.-

Neue Kriterien 21

ISBN 978 3 89411 444 2


Die Frage, die Gott zu Beginn der Heiligen Schrift an Adam richtet – «Wo bist du?» –, widerhallt heute in ihrer vollen Aktualität. Die echten und eigentlichen sich vollziehenden anthropologischen Veränderungen zeigen ein unbekanntes Panorama in der menschlichen Geschichte: Man denke an die neuen Grenzen der Genetik und der Neurowissenschaften, an künstliche Intelligenz und Transhumanismus von Cyborg, an Infosphäre und Social Network bis hin zur Nivellierung der geschlechtlichen Differenz in der Gendertheorie. Diese Übergangsphase stellt radikale Fragen an den Menschen, der vor diesen Entwicklungen wie überrumpelt dasteht.
Kardinal Ravasi beschreibt in seinem Buch diese neue Landschaft, ohne einer Welt nachzutrauern, die es nicht mehr gibt, aber auch ohne unkritisch alles Neue zu akzeptieren. Er bekräftigt auf diesen Seiten vielmehr die Haltung einer weisen Forschung, die ihre Kraft und Vitalität aus dem «großen Kodex» des abendländischen Menschenbilds schöpft, das die Heilige Schrift vermittelt hat. In dieser Zeit tiefer sozialer und kultureller Veränderungen ist es unabdingbar, Gegenwart und Vergangenheit, Klassik und Moderne, Kunst und Wissenschaften, Philosophie und Technologie zusammen zu halten, um uns der unbekannten Zukunft zu stellen.
«Das neue Christentum, das seiner Identität und dem Schatz der Wahrheit Jesu Christi treu bleibt, überdenkt und äußert sich immer wieder neu im Dialog mit neuen geschichtlichen Situationen und bringt so seine ewige Neuheit zum Blühen.»


Kardinal Gianfranco Ravasi ist seit November 2007 Mitglied des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog, seit Dezember 2010 Mitglied der Kongregation für das Katholische Bildungswesen und seit Oktober 2016 Mitglied der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung.

 

 

Home