JOHANNES VERLAG EINSIEDELN


Pierre Claverie

Muslime und Christen im Gespräch


Aus dem Französischen übersetzt von Marta Pavlíková
Eingeleitet von Felix Körner SJ

2020, ca. 160 Seiten, kartoniert
ca. € 14.- / CHF 21.-
Der Neue Weg 12
ISBN 978 3 89411 453 4

Der Dominikaner und algerische Bischof Pierre Claverie (*1938) wurde zusammen mit seinem muslimischen Freund Mohamed am 1. August 1996 ermordet. Sein Tod bezeugt, dass «der Bischof der Muslime», wie man ihn in Oran nannte, ein Mann des Dialogs war und seinen Glauben gegen den herrschenden Fundamentalismus und Fanatismus seines Landes konsequent vertrat. Überrascht und tief verwundet durch die Entdeckung, dass das christliche Milieu Algeriens nichts von der Existenz der muslimischen Welt wusste, wollte er dem muslimischen Anderen begegnen und erfahren, wie ein Muslim seinen Glauben lebt. Das aufrichtige Gespräch mit den Muslimen – der interreligiöse Dialog ohne Schönrederei – war für ihn ein konstitutives Element seines christlichen Glaubens, das Mühen um ein friedliches Zusammenleben von Christen, Muslimen und Atheisten Antwort auf den Ruf des Heiligen Geistes.
Pierre Claverie packt uns in seinen Vorträgen und Artikeln durch die Lebendigkeit seines Glaubens und die Wachheit seines Geistes, durch seine unendliche Geduld, sein Mitgefühl – und seinen außerordentlichen Mut. Er beschreitet einen Weg, dessen Herausforderungen wir uns heute immer klarer bewusst werden: «Möge der andere, mögen alle anderen die Liebe und die Wunde sein, durch die Gott in die Festung unserer Selbstgefälligkeit eindringen kann, um dort eine neue und brüderliche Menschheit zu erschaffen. Es geht um die Zukunft des Glaubens in unserer Welt.»
Die vorliegende Auswahl der Texte von Pierre Claverie, der am 8. Dezember 2018 seliggesprochen wurde, umkreist das Thema des so notwendigen vorurteilsfreien wenn auch schwierigen Gesprächs zwischen Muslimen und Christen. 

 

Home