JOHANNES VERLAG EINSIEDELN


 

Josef Pieper

Die Dimension des Heiligen zurückgewinnen

Herausgegeben und eingeleitet von Berthold Wald

2021, ca 192 Seiten, kartoniert
ca € 18.- / CHF 27.-
Neue Kriterien 22
ISBN 978 3 89411 457 2


Eines der zentralen Anliegen des II. Vatikanischen Konzils ist die Hinführung der Gläubigen zu einer bewussten und geistlichen Teilnahme am liturgischen Geschehen. Dessen sakramentaler Charakter ist heute weitgehend unverstanden und bedarf einer klärenden Rückbesinnung auf die Sinngehalte von Eucharistie, Priestertum, Liturgie und Kirchenraum. Piepers Einsprüche gegen alle Versuche einer «Entsakralisierung» der kirchlichen Lebensvollzüge lassen sich auf einen gemeinsamen Nenner bringen: Wenn es im Menschen nichts rein Geistiges und nichts rein Materielles gibt, und wenn Gottes Anwesenheit in dieser Wirklichkeit den Menschen auch wirklich erreichen soll, dann bedarf es leibhaftiger sakramentaler Zeichen, die im Glaubenden bewirken, was sie bedeuten: Rettung und Heil. Es geht heute um Wiederentdeckung der Dimension des Heiligen in seinem Bezug auf die Heiligung der Welt.
Joseph Kardinal Ratzinger schreibt: «Wir müssen in der Liturgie wieder die Dimension des Sakralen zurückgewinnen.»

 

Home